Wir sind das ganze Jahr am Arbeiten und müssen auf unsere Ernährung achten, da ist es verständlich dass wir wenigstens an unseren freien Tagen mal abschalten und gewissenlos essen wollen. Ich sage es immer wieder, das Essen gehört zu den wenigen schönen Dingen im Leben und am besten wäre es täglich einen Esel und 7 Torten verschlingen zu können ohne dabei zuzunehmen. Nur leider funktioniert der Körper nicht so. Was aufgenommen wird muss auch abgearbeitet werden. Schließlich ist unser Magen kein schwarzes Loch.

Nun ist die Weihnachtszeit auch nicht mehr weit. Das heißt Lebkuchen, Spekulatius, Glühwein und Gänse im Übermaß. Wie kommen wir nur aus dieser Intrige raus ohne dass wir am Neujahr aussehen wie das Michelin-Männchen?

Hier sind meine Tipps für einen Urlaub/Feiertage frei von Gewissensbissen:

1. Nicht Frühstücken!

Das mag jetzt für viele hart und unverständlich klingen, vor allem wenn es heißt das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Dies entspricht nicht der Wahrheit, aber da gehe ich jetzt noch nicht darauf ein. Zu den Festessen wird man meistens am Abend eingeladen und da an diesem Abend genug für drei Tage gegessen wird, braucht ihr nicht auch noch am Morgen zu essen. Hungert lieber bis zum Abend so spart ihr euch etliche Kalorien.

2. Urlaubscardio!

Viele Menschen haben eine Abneigung gegen Ausdauersport (vor allem Bodybuilder), was ich nicht wirklich verstehen kann. Es wird wohl an der Faulheit liegen, da Cardio verdammt anstrengend sein kann. Nimmt euch vor zu den Feiertagen einfach nach einer Trainingseinheit mal 15-30 Minuten auf dem Laufband zu verbringen. So verbrennt ihr nicht nur zusätzliche Kalorien, sondern steigert auch eure Ausdauer und bringt euren Stoffwechsel in Fahrt. Euer Körper wird dadurch die überschüssigen Kalorien gar nicht erst aufnehmen.

3. Wenig Alkohol trinken!

Ich will kein Spielverderber sein, aber muss man sich bis zur Bewusstlosigkeit Glühweine und Schnäpse kippen? Alkohol dehydriert nicht nur, sondern fährt auch euren Stoffwechsel runter. Der Körper hat Schwierigkeiten damit das viele Essen zu verdauen und zeitgleich auch noch den Alkohol abzubauen. So nimmt der Körper nunmal mehr Fett auf. Ganz darauf verzichten sollt ihr nicht, aber schießt euch auch nicht ab. Der beste Rausch ist der, bei dem man sich immer noch unter Kontrolle hat und man sich an den letzten Abend auch erinnern kann.

4. Sex

Feste sind Zelebrationen der Liebe und wie kann man Liebe besser feiern als mit Liebe machen? Nutzt das Wundermittel Sex und verbrennt so zusätzliche Kalorien. Ich kann euch versprechen es wird auch euer Gemüt verbessern ;).

5. Finger weg vom Weihnachtsgebäck

Spekulatius, Lebkuchen, gebrannte Mandeln. Allein bei dem Gedanken daran bekomme ich einen Gaumenorgasmus. Diese Leckereien sind Kalorienbomben. Einzelne Portionen können ganze Mahlzeiten ergeben. Versucht euch bei diesen schmackhaften Teufeln zurückzuhalten. Das soll kein Verbot sein, nur eine Warnung dass ihr es in Maßen genießen sollt und dürft.

Diese Tipps sollt ihr nicht als Gesetze sehen, lediglich als Leitfaden und Erinnerung. Das wichtigste ist immer noch Spaß an diesen schönen Feiertagen zu haben und die Zeit mit den Liebsten zu genießen. Lasst es euch schmecken und denkt daran:

„Ihr seid niemals stark genug!“