Die Reise- und Tourismussaison hat begonnen. Es ist die beste Zeit des Jahres. Sonne, Strand, braune Haut, luftige Klamotten, eiskalte Getränke und leckere Früchte! Allein beim Gedanken wird mir warm ums Herz.

Wir bauen das ganze Jahr über in unseren langweiligen Jobs und unserem monotonem Lebensverhältnis unnötig viel Stress auf. So viel, dass uns graue Haare aus der Nase wachsen (oder ist es nur bei mir so?). Wir wollen einfach mal abschalten und das Leben genießen. Feiern, entspannen und fremde Kulturen und Länder entdecken. Es ist nicht nur eine geographische Entdeckung, sondern auch eine Eigene.

Man lässt das ganze Jahr revue passieren und und tankt neue Energie. Energie die notwendig ist um besser zu funktionieren und etwas besseres aus sich selbst zu machen. Harte Arbeit bringt euch zum Erfolg, aber „harte“ Erholung ist ein Teil des Weges. Ihr könnt und sollt nicht 24/7 durchackern, denn so beschwört ihr ein „Burn-Out“ herauf. Das ist mit Abstand das letzte was ihr braucht.

IMAG0844

Liebesgrüße aus Mersin

Liebesgrüße aus Mersin

Es ist in Ordnung auch mal zu vergessen was ihr zurückgelassen habt in eurem Urlaub. Schließlich könnt ihr nicht entspannen, wenn eure Gedanken noch in der Heimat sind und an stressigen Stress denkt wie ihr Stress beseitigt (Der Satz ergibt keinen Sinn ich weiß). Seht es als Meditation und als eine psychische Darmspiegelung (weg mit dem Scheiß Stress!) und rappelt euch auf. Ich verlange nicht von euch faul zu werden, sondern nur neue Energie zu tanken und danach härter zu arbeiten.

Nur harte Arbeit bringt euch weit im Leben und die Erholung ist ein hilfsbereites Sprungbrett nach oben. Ziele sind nur dann langfristig zu erreichen, seien es Fitness- oder Karriereziele. Das eine klappt nicht ohne das andere und ihr funktioniert nicht ewig ohne.

Also FitFreunde, gönnt euch eueren Urlaub, schlürft ein paar Cocktails (ihr dürft auch die Kalorien ignorieren) am Strand und denkt daran:

„Ihr seid niemals stark genug!“