Ein Splittraining ist in Bodybuilderkreisen mittlerweile unverzichtbar geworden und wird als das einzig Wahre gewertet. Doch ist diese Methode auch wirklich das Gelbe vom Ei?


Was ist das Splittraining?

Ein Splitprogramm wird vorzugsweise von Bodybuilder angewendet, um einen maximalen Muskelaufbau zu erreichen. Dabei werden verschiedene Muskelpartien an bestimmten Tagen in der Woche einzeln trainiert. Beispielsweise wird am Montag-Brust, Dienstag-Rücken, Mittwoch-Beine trainiert um somit ein hohes Volumen mit vielen Übungsvariationen zu erreichen.


 

Wie bei allen Trainingsmethoden ist hierbei die Antwort – es kommt darauf an!

Worauf kommt es an? Es hängt von dem Ziel, Sport und der Ambition ab. Sprich wenn ein Wettkampfbodybuilder 6 mal die Woche trainieren kann und möchte, dann wäre ein 3er-Split an 6 Tagen die Woche sehr sinnvoll und effektiv.

Wenn aber ein Hobbysportler, der nur 3 mal die Woche trainieren möchte/kann, dann wäre hier ein Ganzkörperprogramm das wirkungsvollste.

Ein Split (Hier lest ihr einen Beitrag, in welchen Fällen wann ein Split- und Ganzkörpertraining sinnvoll ist: Wie oft sollte man in der Woche trainieren? )  macht eigentlich nur ab 4 Trainingstagen die Woche wirklich Sinn, da wäre die Upper/Lowerbody empfehlenswert, aber auch Fullbodytraining hätte hier noch genügend Platz. Ab 5 Tagen ist es schon fast unumgänglich ein Splitprogramm anzuwenden, da ein Full-Training sehr anstrengend und belastend für das Nervensystem ist. Der Körper hat nicht viel Zeit um sich zu erholen. Hier Liste ich noch einmal meine Trainingsempfehlungen auf.

1-3 Trainingstage/Woche: Ganzkörpertraining

3-4 Trainingstage/Woche: Ganzkörper/Split

5-6 Trainingstage/Woche: Split

Wie gesplittet werden kann ist jedem selbst überlassen. Ich empfehle meist 2 Muskelpartien (1 großer und ein kleiner Muskel) pro Tag zu trainieren.

Beispielsweise:

Tag 1 Brust/Trizeps

Tag 2 Rücken/Bizeps

Tag 3 Beine/Bauch

Plant euer training smart, trainiert hart und denkt daran FitFreunde:

„Ihr seid niemals stark genug!“